Häufig gestellte Fragen


Bei Redefine Meat™ handelt es sich um ein führendes Technologieunternehmen auf dem Gebiet der Food-Tech-Revolution, dessen Ziel es ist, die überholten und verschwenderischen Herstellungsverfahren der Fleischindustrie mit modernen Technologien und nachhaltigen Zutaten zu ersetzen. Seit seiner Gründung im Jahr 2018 hat Redefine Meat™ ein industrielles 3D-Druckverfahren für Lebensmittel entwickelt, das in der Lage ist, die Textur, den Geschmack und das Geschmackserlebnis von Rindfleisch sowie weiteren hochwertigen Fleischprodukten zu reproduzieren, ohne dabei Tiere oder tierische Produkte verwenden zu müssen. Das alternative Fleisch von Redefine Meat™ ist nicht nur um 95% nachhaltiger und deutlich gesünder, sondern auch preiswerter als Rindfleisch.


Redefine Meat™-Produkte basieren auf nachhaltigen, sehr nahrhaften, pflanzlich und allgemein verfügbaren Zutaten wie pflanzlichen Proteinen, Fetten sowie natürlichen Farb- und Geschmacksstoffen. Wenn diese Zutaten mit unserer patentierten Technologie kombiniert werden, entsteht eine köstliche Fleischalternative, die sich nicht von Tierfleisch unterscheiden lässt.


Ja, alle Redefine Meat™-Produkte sind zu 100% frei von tierischen Erzeugnissen und verwenden keinerlei tierische Zutaten. Bei Redefine Meat™ sind wir der Meinung, dass jeder unsere Fleischalternativen genießen kann und sollte. Obwohl unsere Produkte in erster Linie Fleischliebhaber ansprechen, die aktiv ihren Fleischkonsum reduzieren möchten, kommen auch viele Veganer in den Genuss unserer Fleischprodukte.


„Alt-“ ist eine Abkürzung für „alternativ“ und wird oft verwendet, um eine nicht-traditionelle Variante von etwas zu beschreiben. „Alt-Fleisch“ wird aus Pflanzen oder durch im Labor gezüchtete Tierzellen anstelle von traditionell gehaltenem Schlachtvieh hergestellt. „Alt-Steak“ ist ein Markenzeichen von Redefine Meat™ und das einzige alternative und tierfreie Fleischprodukt der Welt, das wie echtes Rindersteak(!) zubereitet wird und sich auch so anfühlt und so schmeckt.


Unter 3D-Druck, auch als generative Fertigung bekannt, versteht man eine Reihe unterschiedlicher Technologien, bei denen das Material tropfenweise auf eine Oberfläche gegossen wird, um aus einer digitalen Vorlage ein physisches Objekt zu erzeugen. Der 3D-Druck wird bereits zur Herstellung von Prothesen, Flugzeug- und Autoteilen, Schuhen und vielem mehr verwendet. Jede gedruckte Schicht gleicht einem Querschnitt des Objekts und kann aus einem oder mehreren Materialien bestehen. Bei 3D-gedrucktem Fleisch handelt es sich um ein Lebensmittel, das mithilfe eines 3D-Drucks erzeugt wird, indem Proteine und andere Materialien zur Herstellung von Fleisch verwendet werden. Der von Redefine Meat™ entwickelte, patentierte und industrietaugliche 3D-Drucker kann Fleischstücke wie Rind-, Schweine- und Lammfleisch schichtweise herstellen, indem er drei Materialien aus pflanzlichen Zutaten miteinander kombiniert: Redefine Meat™ Alt-Muskel™-, Alt-Fett™- und Alt-Blut™-Rezepturen. Wenn der 3D-Druckprozess abgeschlossen ist, sehen die Redefine Meat™-Produkte genauso aus wie richtiges Fleisch und fühlen sich auch so an. Darüber hinaus schmecken sie auch wie ein authentisches Stück Fleisch – ohne dass Kühe oder andere Tiere dafür geschlachtet werden müssen.


Das Ziel von Redefine Meat™ ist es, eine der größten Herausforderungen der Menschheit lösen zu wollen: nämlich den Bedarf an Tierfleisch für die wachsende Weltbevölkerung zu decken. Obwohl es technisch gesehen durchaus möglich ist, Möglichkeiten für den 3D-Fleischdruck für Konsumenten zu schaffen, ziehen wir es vor, uns auf die Bereiche zu konzentrieren, in denen wir der Menschheit und ihren Anstrengungen zur Nachhaltigkeit am meisten nützen können. Die Entwicklung unserer alternativen Fleischprodukte und deren Bereitstellung für den weltweiten Verbrauch werden in den kommenden zehn Jahren einen enormen Einfluss haben. Redefine Meat™ besitzt eine Innovationsstrategie, um viele Arten von 3D-gedruckten Fleischprodukten zu entwickeln und diese an Einzelhändler und Restaurants auf der ganzen Welt zu vertreiben.


Wir sind der Auffassung, dass die Produktion von Fleischalternativen eine kostengünstigere, tierfreundlichere und nachhaltigere Quelle für Proteine in der Ernährung sein kann. Die Aufzucht von Tieren, insbesondere die Haltung von Kühen, ist im Hinblick auf die Versorgung der wachsenden Weltbevölkerung sehr ineffizient und ökologisch nicht nachhaltig. Wir sind uns bewusst, dass viele Menschen gerne Fleisch essen und dies auch weiterhin tun werden, selbst wenn es ökologisch nicht vertretbar ist. Redefine Meat™ ist davon überzeugt, dass der Verzehr von Tierfleisch besser reduziert werden kann, indem man ausgezeichnete Ernährungsalternativen anbietet, anstatt Aufklärungsarbeit zu leisten.


Bei der Gründung von Redefine Meat™ stand die Liebe zum Fleisch und die Leidenschaft für unseren Planeten im Vordergrund. Wir kochen und essen gerne Fleisch, empfinden aber auch Mitgefühl für Tiere und machen uns Sorgen um das Wohlergehen unserer Erde und unserer Kinder. Wir suchten nach einer Möglichkeit, weiterhin Fleisch zu essen, ohne dass dabei Tiere zu Schaden kommen oder eine hochgradig umweltschädliche industrielle Viehzucht betrieben wird. Dank der israelischen Innovationskultur in den Bereichen Digitaldruck, generative Fertigung und Lebensmitteltechnologie ist Redefine Meat™ in der einzigartigen Position, die konventionelle Fleisch- und Lebensmittelindustrie zu verändern. Weitere Informationen finden Sie in dem Artikel unseres CEO Eshchar Ben-Shitrit unter https://vegconomist.com/business-insiders/what-needs-to-happen-to-convert-mass-meat-lovers-to-alt-meat/.


Bei der 3D-Drucktechnik handelt es sich um eine bewährte Technologie, die aufgrund ihrer Präzision, Flexibilität und Fähigkeit, Mängel in der Lieferkette zu beseitigen, Fertigungsprozesse umgestalten und revolutionieren kann. Bislang wurden alternative Fleischsorten in Form von Rinderhackfleisch oder ähnlichen Produkten hergestellt, die eine einheitliche Konsistenz aufweisen. Der 3D-Druck ermöglicht auf einzigartige Weise die Herstellung exakter Strukturen, mit denen die Muskel- und Fettstrukturen von Fleischstücken reproduziert werden können, die für das Genusserlebnis beim Fleischverzehr unerlässlich sind. Der 3D-Druck bietet auch die Flexibilität, verschiedene Formen, Größen oder Kombinationen von “Fett” und “Muskeln” zu drucken, ohne dass die Maschinen umgerüstet oder neu eingestellt werden müssen. Eine derartige Flexibilität ist bei formgebundenen oder anderen industriellen Produktionsverfahren nicht möglich. Die lokale Produktion von Fleischalternativen mit 3D-Fleischdruckern könnte auch die mit dem Fleischvertrieb verbundenen Transportkosten drastisch senken. Weitere Informationen finden Sie in dem Artikel von Daniel Dikovsky, unserem Abteilungsleiter für Technologie und Innovation, unter https://vegconomist.com/science/redefine-meat-on-why-3d-printing-is-best-placed-to-replicate-animal-meat/.


Ja, und das sogar in jeder Hinsicht: sei es bei der Bodennutzung, dem Wasserverbrauch, dem Ausstoß von Treibhausgasen und vielem mehr. Bei der Haltung von Tieren zur Fleischerzeugung entsteht ein erheblicher Abfallfaktor, der auf die ineffiziente Umwandlung von Tierfutter in Nahrung zurückzuführen ist. Die Aufzucht von Kühen ist dabei besonders ineffektiv, da für jedes Kilogramm Fleisch mehr als 25 Kilogramm Futter und 20.000 Liter Wasser benötigt werden. Es ist erwiesen, dass die direkte Produktion von Fleisch aus Pflanzen um ganze 95% effizienter ist.


Redefine Meat™-Produkte bestehen aus hochwertigem Protein, sind ernährungsphysiologisch ausgewogen, weisen weniger gesättigte Fette als Rindfleisch auf und enthalten kein Cholesterin. Außerdem enthalten sie viel mehr Ballaststoffe als Fleisch. Generell ist es erwiesen, dass eine Reduzierung des Fleischkonsums und dessen Ersatz durch Fleischalternativen nicht nur besser für den Planeten, sondern auch für unsere Gesundheit ist.


Unsere Produkte sind durch das Rabbinat Migdal Haemek als koscher (Pareve) zertifiziert.


Im Moment sind die Redefine Meat-Produkte in ausgewählten Restaurants in Israel erhältlich. Wir erweitern die Verfügbarkeit unserer Produkte ständig und werden sie bald auch in Hotels und bei Catering-Services anbieten. Außerdem werden unsere Produkte später auch in ausgewählten europäischen Ländern erhältlich sein.